VOM JAHRHUNDERTEALTEN WEINGUT FASOL MENIN...

Die Straße, die heute zur neuen Kellerei führt, wurde nach dem alten Gut Fasol Menin benannt. Der knapp unterhalb der Außenmauern des Weinguts errichtete Betrieb ist von Weingärten umgeben, in denen seit eh und je Proseccoreben gedeihen. Die jungen Weinstöcke, die sich auf einem für die Erzeugung hervorragender Weine prädestinierten Boden entfalten, werden vom Familienbetrieb Silvana Curto und Massimo de Nardo (siehe Foto) bewirtschaftet: sie hegten seit langem den Wunsch, einen besonderen Spumante Valdobbiadene DOCG – den Fasol Menin –  herzustellen. Sie zeichnen für die gesamte Entstehung des Prosecco verantwortlich, ausgehend von der Jungrebe über die Flasche bis zur Verkostung des Prosecco im Valdobbiadene DOCG-Glas des Weinkenners. Und all dies mit der Leidenschaft des Winzers