DAS TERRITORIUM

 

Sanft hügelig und leichthin geschwungen, so locker wirkt die Landschaft rund um Valdobbiadene; als ob kein besserer Übergang möglich wäre zwischen den zackigen Gipfeln der Dolomiten und den leisen Adriawellen, in denen sich die Serenissima spiegelt, der Traum aller Weltenbummler - Venedig. Hier nur gedeihen die üppigen Reben der DOCG-Zone von Valdobbiadene, dem Land des Prosecco Superiore. Einzigartig San Floriano wie San Pietro di Barbozza, Santo Stefano, Saccol, Guia wie Follo. Allesamt angemeldet für die Welterbe-Liste der UNESCO. Als erstes Weinbaugebiet Italiens. Hoffentlich gelingt es.

 

 

VON DER AUSWAHL DER TRAUBEN ZUM PREISGEKRÖNTEN EXTRA DRY

«Um einer Weinrebe das Beste zu entlocken, muss sich die Pflanze in einem perfekten funktionellen Gleichgewicht befinden. Dieses wird durch Kultivierungsmethoden gewährleistet, die den natürlichen Zyklus der Pflanze unterstützen, ohne dabei Druck auszuüben. Eingehende Kenntnisse der Umwelt sowie der boden- und klimaspezifischen Faktoren stehen im Mittelpunkt der Arbeit der Kellerei Fasol Menin, die sich jedes Jahr nach dem Verlauf der Jahreszeiten, dem spezifischen Zustand des Weingartens und den Besonderheiten der einzelnen Pflanzen richtet. Das bedeutet: keine standardisierten, oberflächlichen Eingriffe, sondern Konzentration auf eine regelmäßige, harmonische Entwicklung der Weinrebe unter Berücksichtigung der Umwelt ».

(Kommentar des befreundeten Agronomen Prof. Diego Tomasi)

 
 

D