VALDOBBIADENE PROSECCO: TRADITION IN DER INNOVATION
   

„Mit den Trauben dieser Rebe und durch die mögliche Verschneidung mit anderen Sorten erhält man drei unterschiedliche Ausprägungen des Weins: Tranquillo, Frizzante und Spumante, die mehr oder weniger trocken bzw. süß sein können.

 

Natürlich findet man in den einzelnen Typen unterschiedliche Besonderheiten, was insbesondere mit der Verschiedenartigkeit des Bodens und des lokalen Klimas zusammenhängt. Der Prosecco Superiore Spumante ist ein Wein, der sich zunehmender Beliebtheit erfreut und mittlerweile zu einem der charakteristischsten weltweit hergestellten Spumanti zählt. Er ist somit Sinnbild für die hohe Kunst der Weinerzeugung der Weinregion Altamarca von Treviso.

 

   

Einige wichtige Kellereien, haben einen wesentlichen und entscheidenden Beitrag zur Weiterentwicklung der Weinherstellung geleistet. Für die Sektherstellung kommt insbesondere eine eigene Methode zur Anwendung die die Charmat-Methode durch einige Innovationen adaptiert und bereichert. Dadurch behält der Prosecco seine typisch fruchtige Note bei.

 

Das Anbaugebiet des DOCG Prosecco di Conegliano e Valdobbiadene umfasst heute ueber 6.000 Hektar, fast 65 Millionen Flaschen dieses DOCG- Weines werden jährlich hergestellt.

Ueber 40% des Gesamtabsatzes  werden exportiert, und die Marke Valdobbiadene DOCG ist heute in über 40 Ländern vertreten, vom Fernen Osten bis Nordeuropa, von Nord- über Mittel- bis Südamerika ».